Insgesamt stärkerem Gegner unterlegen

Insgesamt spielstärker präsentierte sich der SV Althengstett am Sonntag in Breitenberg und gewann am Ende mit 4:2 Toren. Vor allem in der Offensive waren die Gäste in der ersten viertel Stunde ballsicherer. Die Gästeführung nach 14 Minuten resultierte aus einem flach in den Strafraum getretenen Freistoß. Nur fünf Minuten später kam die SGT durch einen von Fabian Dörich direkt verwandelten Freistoß aus 25 Metern in den Winkel zum Ausgleich. Danach war die Partie zwar offener, Althengstett nutzte aber in der 34. Minute eine Möglichkeit zur 1:2-Führung, welche gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Per Verlängerung des Balles mit dem Kopf über Torwart Jonas Schaible erhöhten die Gäste in der 59. Minute auf 3:1. Ein direkt verwandelter Freistoß aus 16 Metern brachte vier Minuten später die Vorentscheidung für Althengstett. Den dritten Freistoßtreffer der Partie erzielte David Roller in der 77. Minute vom Strafraumeck in den langen Winkel. Die SGT hielt in der Folge zwar weiter dagegen. Für beide Teams gabe es Torchancen für weitere Treffer, letztlich blieb es aber beim 2:4 Endstand.