Konsequente Chancenverwertung bringt Pokalsieg gegen SV Rohrau

Der 3:1-Pokalsieg der SGT beim SV Rohrau war vor allen Dingen einer konsequenten Chancenverwertung zu verdanken. Die Gastgeber begannen auf dem Kunstrasen spielstärker und ballsicherer, nach 12 Minuten nutzte aber Christian Weber einen Flankenball per Kopf zur Führung für die SGT. In der 29. Minute nutzte Simon Schaible die zweite Tormöglichkeit zum 2:0 für die SGT. Auch danach blieb Rohrau die spielbestimmende Mannschaft und hatte mehrfach die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, es blieb aber bis zur Halbzeit beim 0:2. Nach dem Wechsel wurde der Gastgeber immer drückender überlegen, in der 64. Minute nutzten sie dann eine von mehreren Möglichkeiten zum Anschlusstreffer. Rohrau wurde noch offener im Spiel, die SGT hatte kaum noch Entlastungsangriffe, trotzdem staubte Simon Schaible nach einer Freistoßflanke in den Strafraum in der 84. Minute zum spielentscheidenden 1:3 ab. Vom Spielverlauf her muss der Sieg zwar eher als etwas glücklich bezeichnet werden, trotzdem belohnte sich die SGT letztlich mit ihrer Kampfkraft und dem Einsatzwillen mit diesem Sieg.