Rundenabschluss mit Verabschiedung von Thomas Carle

Am vergangenen Mittwoch feierte die SNO auf dem Sportgelände des SV Oberkollwangen den diesjährigen Rundenabschluss. Die Stimmung war auf Grund des einen Tag zuvor gewonnenen Relegationsspieles gegen den TSV Dagersheim sehr gut. Trotzdem war der Abend immer wieder mit einem Hauch Wehmut überzogen, denn Trainer Thomas Carle wurde nach 6-jähriger Trainertätigkeit endgültig verabschiedet. Spielführer Christian Weber eröffnete zusammen mit Florian Zifle den Abend, zunächst mit ihrem Dank an das gesamte Trainerteam mit Torwarttrainer Wolfgang Hammann und Walter Heinkel, der eingesprungen war, als sich Wolfgang Hammann verletzt hatte. Harald Kern galt ein besonderer Dank, da er eine immer funktionierende zweite Mannschaft federführend betreute und oft auch ein entsprechend separates Training durchführte. Für die extrem viele Arbeit, die auf Spielleiter Lothar Gmeiner immer wieder zukommt und die auch zuverlässig erledigt wurde und für die, wie er später selbst sagte, er seine Familie oft alleine lässt, überreichten sie ihm eine Tageskarte für das Sensapolis in Sindelfingen. Seiner Frau Marita überreichte Lothar Gmeiner mit entsprechenden Worten selbst noch ein Geschenk. Ebenso fand er Dankesworte für den Platzwart Hubert Roller, für eine Sportanlage in vorbildlichem Zustand über das ganze Jahr. Auch Marina Fritz und Joscha Roller leisteten insbesondere vor den letzten Spielen, bei denen einige angeschlagene Spieler immer wieder fit für den Einsatz gemacht werden mussten, gute Arbeit. Man kann einfach stolz sein, was beide Vereine geleistet haben war schließlich auch der Tenor der beiden Vorstände Wolfgang Wiedemann und Dietmar Bruder.

In der abgelaufenen Saison wurden in der ersten Mannschaft insgesamt 27 verschiedene Spieler eingesetzt, in der zweiten Mannschaft sogar 35. Am letzten Spieltag wurde noch der Relegationsplatz erreicht und die Partie, wie berichtet, auch gewonnen. Die besten Torschützen bei der ersten Mannschaft waren Florian Zifle mit 14 Treffern, Marco Kern traf 10 Mal, gefolgt von Christian Weber mit 6. Bei der zweiten Mannschaft traf Simon Lörcher 4 Mal und Ronnie Waidelich 3 Mal.