SGT 1 verpasst Punktgewinn gegen Gültlingen

Eine 2:3-Niederlage musste die SG Teinachtal im Heimspiel gegen Gültlingen hinnehmen. Dabei ging die SGT in der ersten Halbzeit zwei Mal in Führung. Nach 11 Minuten schob Simon Schaible aus einem Getümmel vor dem Gültlinger Tor zum 1:0 ein. Der Vorsprung hielt nur sechs Minuten, ein Flachschuss ins lange Eck brachte den Ausgleich. Einen Querpass von Christian Weber vollendete Fabian Dörich in der 33. Minute zur erneuten Führung, ehe ein Sonntagsschuss aus 20 Metern unter die Latte noch kurz vor der Halbzeit den erneuten Ausgleich bedeutete. Die SGT war in der ersten Halbzeit leicht feldüberlegen, sodass eine Führung durchaus verdient gewesen wäre. Tumultreicher verlief dann die zweite Halbzeit, nachdem die Schiedsrichterin ein eher gelbwürdiges Foul der SGT offensichtlich als Notbremse wertete und die rote Karte zeigte. Eine zweite rote Karte legte sie dann gegen den SGT Torwart nach, nachdem dieser ein Foul im Strafraum beging, das zurecht einen Strafstoß nach sich zog, aber nicht hätte mit rot bestraft werden müssen oder dürfen. Den 11-Meter nutzte Gültlingen nicht zur Führung. Mit zwei Spielern weniger musste sich die SGT in die Abwehr zurückziehen, hatte dann aber zunächst durch Simon Schaible trotzdem eine Torchance zur erneuten Führung. Ein Kopfballtreffer nach einer Flanke nutzten die Gültlinger schließlich zum 2:3-Siegtreffer.