SGT 2 mit zwei Niederlagen

Die A-Liga-Mannschaft der SGT musste in Möttlingen eine 1:4 Niederlage hinnehmen. Die SGT kam von Beginn an besser in die Partie und ging durch Walter Da Silva in Führung, musste aber im Gegenzug den Ausgleich hinnehmen. Möttlingen wurde spielerisch stärker und ging noch vor der Pause mit 2:1 in Führung. Nach der Halbzeit konnte Gero Bodamer eine Großchance nicht zum Ausgleich nutzen. In der Folge war Möttlingen zwar überlegener und kam im weiteren Spielverlauf noch zu zwei Treffern aus stark abseitsverdächtigen Situationen zu einem am Ende zu hohen Sieg.

Im Heimspiel am vorletzten Mittwoch musste die zweite Mannschaft gegen den VfL Ostelsheim eine deutliche 1:6-Niederlage hinnehmen. Trotz der frühen Führung der Gäste war die Partie in der ersten Viertelstunde ausgeglichen.  Die Gäste wurden mit fortlaufender Spieldauer überlegener und gingen noch vor der Halbzeit mit zwei weiteren Treffern mit 0:3 in Führung. Nach dem Wechsel hatte die SGT die beste Phase der Partie, setzte früh nach und drängte Ostelsheim in die eigene Abwehr. Benjamin Waidelich schloss ein Zuspiel von Moritz Hammann zum 1:3 ab. Danach wurden die Gäste wieder überlegener und erzielten in der 54., 77. und 90. Minute noch drei weitere Tore zum 1:6 Endstand.

In einer Partie, die zwar spielerisch nicht auf hohem Niveau stand, konnte sich die SGT 3 mit 2:1 durchsetzen. Hauptverantwortlicher dafür war Philipp Hammann als Doppeltorschütze. Zunächst brachte er die SGT nach 24 Minuten in Führung und legte in der 61. Minute das 2:0 nach. Der Anschlusstreffer der Möttlinger in der 87. Minute kam zu spät, so dass die SGT ihren dritten Sieg einfahren und sich auf den dritten Platz setzen konnte.

Die dritte Mannschaft hatte den zu diesem Zeitpunkt als Tabellenführer angereisten VfL Ostelsheim II am vorletzten Dienstag in Neuweiler zu Gast und im Spiel am Rande einer Niederlage. Eine Partie mit offenem Schlagabtausch über die gesamte Spielzeit mit vielen Torraumszenen endete 2:2 unentschieden. Die Gäste gingen nach 25 Minuten in Führung, die Philipp Hammann in der 38. Minute im Anschluss an einen Eckball ausglich. Daniel Großmann brachte die SGT nach 67 Minuten mit einem Schuss aus 20 Metern in den Torwinkel in Führung. Diese Führung hielt bis zur 90. Minute als den Gästen doch noch der Ausgleich gelang. Das Ergebnis geht zwar in Ordnung aber auf Grund des späten Gegentores hätte es für die SGT II durchaus zum dritten Sieg reichen können.