SGT dreht Partie gegen Stammheim

Nichts für schwache Nerven war die Partie der SGT 1 gegen den VfL Stammheim am letzten Freitag in Breitenberg, die mit einem 3:2-Sieg für die SGT endete. Schwaches Niveau war die Bilanz über die gesamte erste Halbzeit seitens der SGT. Nach 16 Minuten ging Stammheim in Führung und erhöhte in der 31. Minute verdient auf 0:2. Nichts ließ zu diesem Zeitpunkt erwarten, dass die SGT die Begegnung noch drehen kann. Nach der Halbzeitpause kam die SGT aber wie umgedreht aus der Kabine und wurde spielbestimmend. Ein Schuss aus 20 Metern von Simon Schaible brachte in der 54. Minute den 2:1-Anschlusstreffer. Danach sahen die zahlreichen Zuschauer fast nur noch ein Spiel in Richtung des Gästetores. Als in der 79. Minute David Roller einen Handelfmeter sicher zum 2:2-Ausgleich verwandelte, hoffte man im Lager der SGT natürlich noch auf einen Sieg. Zunächst wurden noch zwei Tormöglichkeiten vergeben, ehe Fabian Dörich nach einem Eckball per Kopf in der 88. Minute den vielumjubelten und verdienten Siegtreffer erzielte.