Zweite und dritte Mannschaft unter Wert geschlagen

Die zweite Mannschaft der SGT kam beim VfB Effringen von Beginn an besser ins Spiel, versäumte den Führungstreffer und kam nach 25 Minuten per Strafstoß in Rückstand. Eine hochkarätige Torchance noch vor der Halbzeit und gleich mehrere davon unmittelbar nach dem Seitenwechsel hätten die Partie zu Gunsten der SGT drehen müssen. Die SGT traf aber nach 55 Minuten per geplanter Kopfballrückgabe ins eigene Tor zum 2:0. Die SGT kämpfte sich zurück und verkürzte durch Walter Mendanna Da Silva per Schuss ins lange Eck auf 2:1. Nur zehn Minuten später entschied der VfB Effringen die Partie mit dem dritten Treffer und brachte die restliche Spielzeit danach sicher über die Zeit.

Die dritte Mannschaft brachte sich noch unverdienter um mögliche Punkte. Die erste halbe Stunde war man deutlich überlegen, Marc Lutz brachte die SGT auch nach 7 Minuten in Führung, in der 20. Minute verschoss die SGT einen Strafstoß und der VfB Effringen ging per Doppelschlag in der 30. und 32. Minute mit 2:1 in Führung. Nach dem Wechsel startete die SGT deutlich feldüberlegen, wurde aber ausgekontert und musste noch zwei Treffer zum zu hohen 4:1 für den VfB Effringen hinnehmen.