Waldenbuch nichts für schwache Nerven

Begegnung: TSV Waldenbuch I - SG Neuweiler / Oberkollwangen I (4:4)

Das 4:4 der SNO beim TSV Waldenbuch war an Abwechslung und Spannung kaum zu überbieten und von daher nichts für schwache Nerven. Die Partie begann wie schon oft, die SNO stand sicher in der Abwehr und setzte auf ihr Konterspiel. Nach 23 Minuten ging Waldenbuch in Führung, kurz danach parierte Anton Samochwalow einen Strafstoß. Zwei aussichtsreiche Konter der SNO blieben ungenutzt, ehe der SNO-Torwart erneut einen Strafstoß parierte. Marco Kern scheiterte kurz vor der Halbzeit, nach einem schönen Solo, an der Latte. Nach dem Wechsel ging es dann Schlag auf Schlag. In einer ausgeglichenen Partie glich Marco Kern aus, nachdem Florian Zifles Aktion vom Torwart noch abgelenkt werden konnte. Einen Querpass von Marco Kern schob Florian Zifle danach zur Führung ein und legte auch das 1:3 nach als er von Christian Weber den Ball in den Lauf gespielt bekam. Unmittelbar danach wurde ein Schuss der Waldenbucher unglücklich ins eigene Tor abgefälscht. In der 83. Minute glich Waldenbuch per Abstaubertor aus, gleiches gelang Christoph Kempf in der 89. Minute zur erneuten Führung. In der Nachspielzeit gelang Waldenbuch per Kopfball noch der Ausgleichstreffer, zu einem insgesamt gerechten Ergebnis.