Die Spielgemeinschaft

Die „SG Neuweiler/Oberkollwangen“ entstand im Jahr 2004 aus dem Zusammenschluss der beiden Vereine FC Neuweiler 1956 e. V. und SV Oberkollwangen 1948 e. V.

Die Spielgemeinschaft nimmt mit zwei aktiven Mannschaften am Spielbetrieb des Württembergischen Fußballverband teil. Des Weiteren gibt es zusätzlich eine AH-Mannschaft.

Die 1. Mannschaft spielt momentan in der höchsten Spielklasse des Bezirks Böblingen/Calw – der Bezirksliga.

Die 2. Mannschaft, ebenfalls in Konkurrenz spielend, bestreitet ihre Meisterschaftsspiele im gleichen Bezirk in der Kreisliga B5.

 

Erfolge:

Insgesamt konnte die SG Neuweiler/Oberkollwangen drei Meistertitel im aktiven Spielbetrieb gewinnen:

  • Kreisliga B1: Saison 2004/2005 , Saison 2013/2014
  • Kreisliga A1: Saison 2016/2017

In der Spielzeit 2016/2017 erreichte die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft das Finale des Bezirkspokals, wo sie sich knapp mit 0:1 Toren dem SV Bondorf geschlagen geben musste. Trotzdem hatte man sich durch den Finaleinzug für den WFV-Pokal qualifiziert.

Außerdem wurde zweimal das „Teinachtal-Turnier“ gewonnen, bei welchem sich in der Saisonvorbereitung die Mannschaften des SC Neubulach, der Spvgg Berneck/Zwerenberg, der Spvgg Bad Teinach-Zavelstein, des SV Breitenberg/Martinsmoos und eben der SG Neuweiler/Oberkollwangen messen.

Hinzu kommen noch etliche Meistertitel der ehemaligen „Reserve“-Mannschaft, als diese noch nicht in Konkurrenz spielte.